Für Schulen: Winterstrategien

Workshop
2.5h
Nov – März
Wir lernen verschiedene Überwinterungsstrategien der Tiere kennen und begeben uns auf die Suche nach Spuren von winteraktiven Auenbewohnern.

Beschreibung

Wie verbringen die einheimischen Tiere den Winter? Spielerisch erfahren wir Näheres über die verschiedenen Winterstrategien: Was ist der Unterschied zwischen Winterruhe, Winterstarre und Winterschlaf? Welche Tiere sind auch im Winter aktiv? Wie halten sich die Tiere warm und wo finden sie genügend Nahrung? Diese und viele weitere Fragen beantworten wir durch Experimente und in dem wir uns spielerisch in die verschiedenen Auenbewohner hineinversetzen.

Tiere, die im Winter aktiv sind, hinterlassen Spuren: Angeknabberte Nüsse, Kot, Federn und viele Weitere. Gemeinsam schauen wir uns die häufigsten Spuren an und untersuchen die Spuren vor Ort – ob wir sie den Tätern zuordnen können?

Details


Dauer

2.5h

Zielgruppen

Kinder, Schulen, Sek II, Zyklus 1, Zyklus 2, Zyklus 3

Jahreszeit

Nov – März

Treffpunkt und Anreise

Naturzentrum Thurauen, Flaach

Mit dem Postauto vom Bahnhof Henggart oder Rafz (Linie 675) nach Flaach Ziegelhütte, 10 Minuten Fussweg zum Naturzentrum Thurauen

Preise


Pro Klasse 

CHF 50.–


Eine zusätzliche Leitperson wird mit CHF 50.– verrechnet.

Weitere Infos


Lernziele

Wir unterscheiden in unseren Angeboten basale & erweiterte Lernziele. Zudem sind die einzelnen Lernziele als fachliche (FL) oder überfachliche (ÜL) Lernziele (soziale, personale, methodische) gekennzeichnet.

Basale Lernziele

  • Die SuS wissen, welche verschiedenen Arten von Spuren Tiere hinterlassen können. (FL)
  • Die SuS entdecken selbständig Tierspuren in der Natur und stellen Vermutungen an, wer diese hinterlassen haben könnte. (FL)
  • Die SuS kennen die Bedürfnisse verschiedener Tiere im Winter. (FL)
  • Die SuS kennen verschiedene Überwinterungsstrategien der Tiere. (FL)
  • Die SuS nehmen sich Zeit für eigene Entdeckungen und schulen dabei ihr Auge für genaue Naturbetrachtungen. (ÜL)

Erweiterte Lernziele

  • Die SuS können entdeckte Tierspuren (mit/ohne Hilfe eines Spurenblattes) dem jeweiligen Tier zuordnen. (FL)
  • Die SuS wissen, weshalb es die Anpassung an das hiesige Jahreszeitenklima gibt. (FL)
  • Die SuS kennen Möglichkeiten, um den Tieren das Überwintern zu erleichtern. (FL)


Mitnehmen

Wetterfeste und warme Kleidung inkl. Thermounterwäsche, Mütze und Handschuhe

Wander- oder Winterschuhe

Ev. warmes Getränk


Inbegriffen

Der Eintritt in die Ausstellung im Naturzentrum ist während der Saison sowie den offiziellen Öffnungszeiten im Preis inbegriffen. Bitte geben Sie bei der Buchung an, falls Sie vom Angebot Gebrauch machen möchten.


Besonderes

Dieses Angebot kann auch als Führung im Schutzgebiet der Thurauen, mit Treffpunkt beim Parkplatz Ellikerbrücke (keine Anbindung an den öffentlichen Verkehr), gebucht werden. Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

Bitte beachten Sie die AGB.

Scroll to Top