Topbar widget area empty.
WIESEN IM WALD Lichter Wald ist häufiger Bestandteil der Thurauen. Full view

WIESEN IM WALD

Eine besondere Waldform ist in den Thurauen weit verbreitet: der Lichte Wald. Er ist von grosser Bedeutung für die Biodiversität und hoch geschätzt für einen entspannenden Spaziergang.

Das Schutzgebiet der Thurauen besteht zu rund drei Vierteln aus Wald. Doch wer schon einmal durch das ganze Gebiet gewandert ist, weiss: Wald ist nicht gleich Wald! Gerade in den Thurauen finden sich ganz unterschiedliche Waldformen. Tiefliegende Waldbereiche nahe dem Thurufer sind durch einen feuchten Boden und wiederkehrende Überschwemmungen geprägt. Hier wachsen in erster Linie Weiden und Pappeln, die viel Wasser ertragen. Eine solche Weichholzaue findet man im Naturwaldreservat südlich der Thurmündung. Von der Thur weit entfernte und höher liegende Waldbereiche sind hingegen durch Eiche, Bergahorn oder auch die Waldföhre dominiert. Genau in diesen Waldbereichen wurden in den letzten Jahren grossflächig Lichte Wälder angelegt.

Lichte Wälder sind sehr offen und es fällt entsprechend viel Sonnenlicht bis auf den Waldboden. Da es sich zudem um eher trockene und magere Standorte handelt, gedeihen hier wunderbare Magerwiesen. Damit der Wald allerdings offen bleibt, ist eine regelmässige Pflege notwendig. Früher wurde der Wald beweidet, heute werden diese Flächen regelmässig entbuscht und gemäht. Doch warum dieser Aufwand? Weil Lichte Wälder für die Artenvielfalt von grosser Bedeutung sind! Hier wachsen spezialisierte Pflanzen wie Orchideen, Enziane oder seltene Gräser. Die besondere Flora zieht wiederum eine ganze Reihe von Insekten an: Heuschrecken, Wildbienen und Schmetterlinge. Strauchgruppen und Asthaufen sorgen zudem für Strukturen, die auch von Reptilien gerne genutzt werden. Regelmässig können hier ausserdem Feldhasen und der Schwarzspecht beobachtet werden.

Gerade im Herbst sind die Lichten Wälder einen Spaziergang wert. Die parkartige Landschaft mit Waldföhren, hoch stehenden Gräsern und Sträuchern voller Beeren strahlt eine einzigartige Stimmung aus. Zudem blühen im September der Gefranste und der Deutsche Enzian. Wer genaueres über die Enziane, die Bewirtschaftung und den historischen Hintergrund der Lichten Wälder erfahren möchte, ist herzlich zur öffentlichen Exkursion am 15. September eingeladen!

> Infos und Anmeldung für die Enzian-Exkursion
> Aktuelle Arten in den Thurauen