Topbar widget area empty.
WEITERBILDUNG MIT ALLEN SINNEN Den Erlebnispfad in der Naturstation Silberweide erfährt der Besucher mit allen Sinnen. Full view

WEITERBILDUNG MIT ALLEN SINNEN

Die Naturzentren des Kantons Zürich organisieren jedes Jahr gemeinsame Weiterbildungen für ihre Praktikantinnen und Praktikanten. Am vergangenen Montag fand der erste Anlass der Saison 2017 in der Naturstation Silberweide statt.

Mit Kaffee und Gipfeli begrüssten Nicolas Keller und Viviane Magistra Balz die diesjährigen Mitarbeitenden der Stiftung Wildnispark, des Naturzentrums Neeracherried, von Aquaviva und Grünstadt Zürich sowie des Naturzentrums Thurauen.

Am Vormittag standen essbare Pflanzen und Wildkräuter im Vordergrund, die wir zuerst mit Nase und Fingern kennen lernten. Danach sammelten wir die besprochenen Pflanzen auf dem Gelände. Dabei pflückten wir nicht nur bekannte Küchenkräuter wie Minze oder Wilden Majoran, sondern auch Pflanzen, die für den Verzehr eher untypisch sind, wie junge Blätter von der Birke und vom Feld-Ahorn. Anschliessend wurden die Zutaten für das Mittagessen vorbereitet: Es gab Tee mit Acker-Minze, Salat aus Löwenzahn, Birkenblättern und Blüten der Goldnessel, Schlangenbrot mit Spitzwegerich und Vegiburger mit Platterbse und Knoblauchhederich.

Am Nachmittag referierte der Leiter des Rangerdienstes, Urs Wegmann, über die Schutzgebiete am Greifen- und am Pfäffikersee, wobei er die vielseitigen Herausforderungen der «Schiedsrichter im Schutzgebiet» darlegte. Zum Abschluss des Tages stand ein letzter Besuch auf dem Erlebnispfad der Naturstation auf dem Programm. Das Highlight war dabei der Barfussweg: Ohne Schuhe ging es über Steine, Kies und Sand und zu guter Letzt durch ein Schlammloch.

Dank dem lehrreichen Tag können alle PraktikantInnen nun ihre kulinarischen Künste mit Wildkräutern ergänzen. Wir bedanken uns für einen spannenden, sinnesorientierten Tag in der Naturstation Silberweide!

> Naturstation Silberweide
> Für mehr Barfusswege in der Schweiz