Topbar widget area empty.

Nicht schlecht der Specht

Nicht schlecht der Specht

Aus den Bäumen hört man einen Trommelwirbel. Den meisten ist  sofort klar, wer dahinter steckt: Der Specht! Aber warum trommelt der Specht überhaupt? Wieso bekommt er dabei keine Gehirnerschütterung? Und macht er damit nicht die Bäume kaputt?

Geleitet von den Spuren des Spechts erkunden wir in den Thurauen die verschiedenen Arten, ihre Besonderheiten und die Lebensweise. Unterwegs versuchen wir, die Spuren zu deuten und finden heraus, welche Ansprüche und Auswirkungen der Specht auf seinen Lebensraum hat. Mit ein wenig Glück können wir nicht nur Frass- und Bruthöhlen der Spechte entdecken, sondern den einen oder andere Trommler auch hören und sogar sehen!

Lernziele – Spechtarten anhand ihrer äusseren Merkmale erkennen
– Spezielle Verhaltensweisen und Anpassungen der Spechtarten kennenlernen
– Die Rolle der Spechte in der Natur verstehen
Dauer 2–3 Stunden
Jahreszeit April bis Juni
Mitnehmen – Wetterfeste und warme Kleidung
– Wanderschuhe
– Sonnen- und Regenschutz
Preis CHF 350.– für Gruppen
CHF 300.– für Natur- und Vogelschutzvereine
CHF 450.– für Firmen
Diese Preise gelten für Gruppen von max. 20 Personen. Zusätzliche Leitpersonen kosten extra.