Topbar widget area empty.

MORGENVERKEHR AUF DEM ERLEBNISPFAD

Hat man das Glück an einem sonnigen Vormittag den Erlebnispfad zu besuchen, wird man bald von allerlei bekannten Flugobjekten umschwirrt. Nein, nicht Helikopter sind es, die einen im Rüttelflug beobachten, sondern Libellen. Momentan wimmelt es von grossen Königslibellen und Azurjungfern.

Libellen verbringen den grössten Teil ihres Lebens als Larve im Wasser. Je nach Libellenart kann es sich dabei um einen Zeitraum von 1–5 Jahren handeln. Ist es Zeit für die Verwandlung zur Libelle, klettern die Larven aus dem Wasser und klammern sich an senkrechten Strukturen wie zum Beispiel Schilf oder Grashalmen fest. Die Libelle schlüpft aus ihrer alten Larvenhaut, welche als Exuvie am Halm zurückbleibt und lässt sich an der Luft trocknen und aushärten. Die leuchtenden Farben der Libellen entwickeln sich erst mit dem Aushärten, so sind die frischen Libellen noch farblos und hellbraun.

Ein günstiger Ort um Gross- und Kleinlibellen bei der Verwandlung zu beobachten ist die Plattform beim Teich auf unserem Erlebnispfad. Hier lassen sich sämtliche Stadien der Verwandlung entdecken.

> Öffnungszeiten der Ausstellung und des Erlebnispfades