Topbar widget area empty.
LETZTE BAUARBEITEN IN DEN THURAUEN Durch die Renaturierung sind neue Lebensräume für Tiere und Pflanzen entstanden. (Bild: Hansjörg Egger, Baudirektion Zürich) Full view

LETZTE BAUARBEITEN IN DEN THURAUEN

Am 7. Januar informierte die Baudirektion des Kantons Zürich, dass im Mai die letzten Bauarbeiten des Thurauenprojekts beginnen. Bereits im Sommer 2017 werden alle Arbeiten abgeschlossen sein. Ab dann baut nur noch die Natur selbst weiter.

Zu den letzten Bauarbeiten gehören einerseits neue Hochwasserschutzdämme in den Gebieten Engihäuli und Neugrüt und andererseits eine letzte Initialisierungsbaggerung beim Wannemacher sowie die Renaturierung des Mederbaches, wo der Biber dies noch nicht erledigt hat. Dazu sind noch weitere ökologische Aufwertungen mit Weihern und Magerwiesen vorgesehen. So werden zusätzliche Lebensräume für Laubfrösche, Libellen und Schmetterlinge entstehen. Im Flaacher Feld werden mit dem Aushub aus der Initialisierungsfläche weitere 6.5 Hektaren Landwirtschaftsland aufgewertet.

Aber auch für die Erholung wird gesorgt: Ein neuer Wanderweg und zwei Beobachtungverstecke werden eingerichtet, wo Besuchende den Flusslauf und seltene Tiere beobachten können, ohne diese zu stören. Um die einzigartige Natur in den Thurauen langfristig zu bewahren, wird die seit 2011 bestehende, aber noch lückenhafte Schutzverordnung weiter vervollständigt. Nach dem Prinzip der Entflechtung werden dazu unterschiedliche Zonen eingerichtet, in denen die Erholung oder die Natur Vorrang haben.

Die Renaturierung der Thurauen begann im Juni 2008 mit dem Spatenstich für den Hochwasserschutz von Ellikon am Rhein. Nach dem Abschluss der ersten Etappe und der Eröffnung des Naturzentrums 2011 folgte eine kurze Pause. Im September 2014 wurden die Arbeiten im Rahmen der zweiten Etappe oberhalb der Ellikerbrücke weitergeführt. Mit den letzten Bauarbeiten findet das Thurauenprojekt voraussichtlich im Sommer 2017 seinen Abschluss.

Genauere Informationen zu den Bauarbeiten, zur Schutzverordnung sowie zur Entwicklung von Flora und Fauna finden Sie im aktuellen Infoblatt «Die Thurauen im Wandel» der Baudirektion.
> Infoblatt «Die Thurauen im Wandel»

Möchten Sie mehr über die Renaturierung erfahren? Nehmen Sie an unserem Abendspaziergang am 1. Juli teil oder buchen Sie für sich und Ihre Gruppe eine Führung zum Thema.
> Abendspaziergang «Die Thur – ein Fluss im Wandel»
> Führung zum Thema Renaturierung

> Mehr über das Renaturierungsprojekt