Topbar widget area empty.
IGELFREUNDLICHE UMGEBUNG Im November verkriecht der Igel sich langsam und begibt sich in ein Nest, wo er bis März/April Winterschlaf hält (Bild: flickr/Jörg Hempel). Full view

IGELFREUNDLICHE UMGEBUNG

Igel finden ihren Lebensraum in strukturreichen Umgebungen, seien dies Waldränder oder oft auch in naturnahen Gärten in Siedlungsgebieten. Das Naturzentrum gibt Tipps, was Sie zu einer igelfreundlichen Umgebung beitragen können.

Der Herbst ist da und die Bäume verlieren massenhaft farbenfrohe Blätter. An vielen Orten wird das Laub sorgfältig zusammengerecht und abgeführt. Doch wie wäre es, einen Blätterhaufen einmal liegen zu lassen? Arten, wie zum Beispiel der Igel werden es Ihnen danken, da sie in ihnen ein ideales Nest für den Winterschlaf finden können.

Um den Igeln in allen Jahreszeiten ein optimales Zuhause bieten zu können, gilt es, den eigenen Garten möglichst abwechslungsreich und naturnah zu gestalten. Unterschiedliche Pflanzen und Strukturen bieten grosszügigen Lebensraum für verschiedene Tierarten. Das wiederum ist der Grundstein für genügend potentielle Nahrungsquellen. Heckenl, dienen als Rückzugs-, Schutz- und Nahrungsort für Igel. Sind sich Gartenbesitzer bewusst, dass Igel in Ihrem Garten vorkommen, so können sie sich durchaus «igelfreundlich» verhalten: Aufpassen beim Rasenmähen (keine Fadenmäher!), kein sofortiges Zusammenkehren von welken Blüten und Früchten, Durchgang zu den Nachbarsgärten gewährleisten, sichere Trinkstellen bereitstellen, Acht geben beim Wegräumen/Anzünden von Holzstapeln, und so weiter. Befolgt man diese Tipps, so kann es gut sein, dass bald auch der eigene Garten Zuhause eines Igels wird.

Igel begeben sich im November in den Winterschlaf. Um den Winter mit Kälte und knappem Nahrungsangebot zu überstehen, fahren sie die Körperfunktionen zum überlebensfähigen Minimum herunter. So durchstehen sie die kalte Jahreszeit. Übrigens: Es ist nicht aussergewöhnlich, dass Igel aus dem Winterschlaf erwachen, sich bewegen und auch aus ihrem Nest begeben. Umherstreifende Igel müssen im Winter also nicht zwingend in Gefahr sein.

> Haben Sie fragen zum Thema? Finden Sie Ihre Antwort beim Igelzentrum
> Aktuelle Arten in den Thurauen (nebst dem Igel)