Topbar widget area empty.
ERSTE SCHRITTE AN LAND Junger Laubfrosch Full view

ERSTE SCHRITTE AN LAND

In diesen Wochen wagen junge Frösche und Kröten ihre ersten Schritte an Land und begeben sich auf ihre erste grosse Wanderung vom Laichgewässer zum Landlebensraum.

Aufgrund der kühlen Temperaturen Anfang des Sommers sind sie recht spät dran – die jungen Grasfrösche und Erdkröten. Mit ihnen, und bestens im Zeitplan, sind auch schon die ersten kleinen, etwa Daumennagel-grossen Laubfrösche an Land zu sehen. Wer nun tagsüber auf schattigen Wanderwegen oder in der Dämmerung in der Nähe von Amphibiengewässern unterwegs ist, der sollte unbedingt unter seine Füsse schauen. Vielleicht sind Ihnen schon einige der eifrig hüpfenden Winzlinge aufgefallen? Und wer ganz genau hinschaut, der erspäht im Blattwerk der Sträucher vielleicht sogar einen der kleinen, leuchtend grünen Laubfrösche!

Die jungen Froschlurche haben sich in den letzten Wochen von der Kaulquappe bis zum fertigen, etwa 1cm kleinen Frosch entwickelt. Nun geht es für sie darum, vor Einbruch der kalten Jahreszeit noch möglichst viel Nahrung zu sich zu nehmen und genug Reserven für die Winterruhe anzulegen. Dazu wandern sie, aufgrund ihrer kleinen Grösse oft übersehen, von ihrem Laichgewässer zum Landlebensraum. Gelegentlich treten sie auch in grösseren Massen auf und wandern synchron – ein Phänomen, welches im Volksmund als «Froschregen» bekannt ist.

Die Zeit ist also günstig, um den kleinen Fröschlein bei ihren ersten Schritten, Hüpfern und Kletterversuchen an Land zuzuschauen. Dazu machen Sie sich am besten während den milderen Tageszeiten oder in der Dämmerung mit achtsamen Schritten auf den Weg durch die Thurauen – wer weiss, wer Ihnen zu dieser Zeit sonst noch begegnet!

>Aktuelle Arten im Gebiet