Topbar widget area empty.
EINSATZ FÜR DEN LAUBFROSCH Unser Zivi Dominik im Einsatz am Teich Full view

EINSATZ FÜR DEN LAUBFROSCH

Damit sich Laubfrösche, Kammmolch und Ringelnattern bei uns wohl fühlen, sind jeden Herbst aufwendige Pflegearbeiten auf dem Erlebnispfad notwendig.

Das Waldstück um unseren Erlebnispfad ist ein wertvolles Kleinod: Eingeklemmt zwischen Parkplatz, Campingplatz und Landwirtschaft gedeiht hier ein exemplarisches Stück Auenwald. Auf kleinster Fläche liegen hier geschlossener Wald, offene Seggenwiesen und verschiedene Gewässer dicht nebeneinander. Dank der Vielfalt an Lebensräumen leben hier auch zahlreiche typische Tier- und Pflanzenarten der Thurauen: Laubfrosch, Kammmolch und Ringelnatter, aber auch Froschlöffel, Wasserschlauch und Sumpfschwertlilie sind hier zu finden.  Damit diese Vielfalt langfristig erhalten bleibt, muss das Waldstück regelmässig gepflegt werden. Denn ohne Pflege würden die Wiesen und Teiche zuwachsen und wieder zu Wald werden.

Deshalb steigen wir jeden Herbst in die Wathosen, nehmen Sense und Rechen in die Hand und los geht’s! Die Wiesen müssen entbuscht und gemäht werden, die Hälfte des Schilfs wird geschnitten und die Teiche entkrautet. Dieses Jahr mussten wir zudem einige Rohrkolben ausreissen und ganze Schilfinseln entfernen. Mit dem Holz einer im Sommer notfallmässig gefällten Pappel haben wir zudem die Asthaufen erneuert.

Im Moment wirkt der Erlebnispfad fast schon kahl, aber die Amphibien, Libellen und Wasserpflanzen werden im Frühling die Sonne und das offene Wasser lieben! Und wenn die Vegetationszeit beginnt, wird innerhalb von nur wenigen Wochen nichts mehr von den Eingriffen zu sehen sein. Dafür wird uns auch nächstes Jahr die Arbeit nicht ausgehen. Den grossen Aufwand können wir nur dank der tatkräftigen Unterstützung unserer Freiwilligen, des Zivis und von Volunteers stemmen. Ihnen allen an dieser Stelle ein riesiges Dankeschön! Auch im Namen der Laubfrösche…

> Möchten Sie nächstes Jahr auch helfen? Infos zum Freiwilligen Team
> Unsere Arbeiten