Topbar widget area empty.
EIN SELTENER GAST Schwarzstörche sind eher scheue, einzelgängerische Tiere Full view

EIN SELTENER GAST

Ein Graureiher gesellt sich zu einem Schwarzstorch: Diese aussergewöhnliche Fotografie gelang dem Rangerdienst in den Thurauen. Beim schwarzen Gast handelt es sich um ein Jüngling. Bis anhin ist noch nicht bekannt, ob das Tier bereits registriert wurde.

In der Schöni, südlich von Ellikon am Rhein, kann derzeit ein junger Schwarzstorch beobachtet werden. Der äussert seltene Gast befindet sich auf dem Herbstzug in Richtung Afrika und nutzt den Feuchtstandort als Rastplatz und zur Nahrungsaufnahme.

Im Gegensatz zum Weissstorch ist der Schwarzstorch als scheuer Einzelgänger bekannt, der in naturnahen und weitläufigen Laubmischwälder mit angrenzenden Feuchtgebieten Osteuropas brütet. In der Schweiz ist der Langstreckenzieher hauptsächlich während des Herbstzuges zu beobachten.

Wie lange sich der Schwarzstorch in der Schöni allerdings noch beobachten lässt, ist ungewiss. Normalerweise verabschieden sich die seltenen Gäste in Richtung Afrika, sobald sie genügend Energie für den Weiterflug gesammelt haben.

> Mehr Information zum Schwarzstorch
> Aktuelle Arten im Gebiet