Topbar widget area empty.

BEERENSNACK – FÜR MENSCH UND TIER

9. Oktober 20180

Kann man diese Beere essen?  Das geht wohl den meisten von uns durch den Kopf, wenn wir die farbenfrohen Früchte bestaunen, welche momentan die Sträucher in Wald und Wiesen schmücken.

VORTRAGSREIHE «REGENWALDSCHUTZ»

9. Oktober 20180

Sich einen Abend lang vertieft über das Orang-Utan-Schutzprogramm und unser Engagement in Sumatra informieren lassen, in gemütlicher Atmosphäre und bei einem anschliessendem Apéro, Essen oder Umtrunk?

DER LANGSCHLÄFER UNTER DEN NAGERN

11. September 20180

Schwarze Knopfaugen, buschiger Schwanz und ein weiches Fell: Der Siebenschläfer ist ein ausgesprochen herziges Tierchen! Darüber hinaus vollbringt er körperliche Höchstleistungen.

WIESEN IM WALD

7. September 20180

Eine besondere Waldform ist in den Thurauen weit verbreitet: der Lichte Wald. Er ist von grosser Bedeutung für die Biodiversität und hoch geschätzt für einen entspannenden Spaziergang.

ORANG-UTANS IM FOKUS

4. September 20180

Die Besucher einer unserer öffentlichen Führung haben Anfangs September von der Anthropologin Sonja Falkner viel Interessantes über Orang-Utans und deren Lebensraum erfahren.

WILLKOMMEN WATVÖGEL!

24. August 20180

Auf ihrem langen Weg in den Süden sind viele Zugvögel auf Schutzgebiete wie die Thurauen angewiesen. Deshalb können im Herbst auch sehr seltene Arten beobachtet werden, vor allem Watvögel.

NACHWUCHS BEI DEN RINGELNATTERN

10. August 20180

Jedes Jahr im August schlüpfen die jungen Ringelnattern. Die kleinen, absolut harmlosen Schlangen, leben allerdings ein gefährliches Leben.

LEBENDIGE STEINWÜSTE

26. Juli 20180

Im Sommer sind sie von Mensch und Natur gleichermassen begehrt: die Kiesbänke an der Thur. Auf den ersten Blick eine kahle Steinwüste, sind Kiesbänke in Wahrheit voller Leben. 

DER SPRINTER UNTER DEN KLETTERPFLANZEN

6. Juli 20180

Kletterpflanzen verleihen dem Auenwald sein charakteristisches Aussehen. Eine ganz besondere Art ist der Echte Hopfen.

VON BEEREN UND KRÄUTERN

4. Juli 20180

Das Team des Naturzentrums vernetzt sich und bildet sich weiter. Diesmal mit einem Besuch bei unserem Partner, dem Bungerthof, einem biologisch bewirtschafteten Betrieb mit Beeren- und Kräutergarten.