Topbar widget area empty.
DIE THURAUEN IM WANDEL Eine Besichtigung der Umbauarbeiten wird an einem baufreien Wochenende empfohlen Full view

DIE THURAUEN IM WANDEL

Seit dem Sommer laufen in den Thurauen die letzten Arbeiten im Rahmen der Renaturierung. Dank dem trockenen Herbstwetter konnten einige Bauarbeiten bereits abgeschlossen werden.

Im Juni diesen Jahres fiel in den Thurauen der Startschuss zur letzten Etappe der Renaturierung. Bis zum Sommer 2017 werden dabei die letzte Aufweitung umgesetzt, Hochwasserschutzdämme aufgeschüttet, Magerwiesen angelegt und Teiche und Furten ausgehoben.

Während zu Beginn die Arbeiten nur zögerlich vorangingen, konnten in den letzten Wochen, dank der trockenen Witterung, viele Massnahmen zügig umgesetzt werden. So sind an fünf verschiedenen Standorten ehemalige Landwirtschaftsflächen zu Magerwiesen umgestaltet worden, sechs Weiher wurden neu ausgehoben und mehrere Furten sind ebenfalls fertig gestellt. In Kürze werden die Kiesumlagerungen bei der Aufweitung im Wannenmacher und die Schüttungen im Flaacher Feld abgeschlossen. Weiterhin laufen die Arbeiten am Damm bei der Engihäuli und das Ausbaggern der letzten Aufweitung. Für die kommenden Wochen ist zudem die Aufschüttung des Damms im Neugrüt vorgesehen.

Wer die Arbeiten selber besichtigen möchte, dem sei ein Spaziergang am baufreien Wochenende empfohlen. Für detaillierte Informationen stehen auch die Mitarbeiterinnen des Naturzentrums und des Rangerdienstes gerne zur Verfügung.

> Weitere Infos zur Renaturierung
> Unsere Winterangebote