Topbar widget area empty.
DIE AMPHIBIEN SIND LOS! Erdkröten (Bild) und Grasfrösche haben mit der Wanderung zu ihren Laichgewässern begonnen. Full view

DIE AMPHIBIEN SIND LOS!

Die Froststarre hat ein Ende: Mit den warmen und feuchten Nächten finden die ersten Amphibien nun ideale Bedingungen für ihre jährliche Wanderung zum Laichgewässer. Auf den Strassen heisst das: Augen auf!

Jedes Jahr beginnt mit der Wanderung der Erdkröten und Grasfrösche die Amphibien-Saison. Dieses Jahr waren die ersten Exemplare aufgrund der ungewöhnlich hohen Temperaturen bereits Anfang Februar auf dem Weg. Die darauf folgende grosse Kälte hat die Wanderung aber abrupt gestoppt. In den letzten Tagen sind nun die Gewässer aufgetaut und auch Nachts bleiben die Temperaturen einige Grad über Null. Zusammen mit der feuchten Witterung sind das nun ideale Bedingungen für die Amphibienwanderung. In den Thurauen und auf unserem Erlebnispfad haben wir entsprechend am Wochenende die ersten Laichballen von Grasfröschen entdeckt.

Grasfrösche und Erdkröten können bis zu mehrere Kilometer von ihrem Überwinterungsort zum Laichgewässer zurücklegen. Leider überleben viele Tiere die Wanderung nicht, da sie auf der Wanderung oft Strassen überqueren müssen – ein alljährliches Massaker. Leider sind nämlich nach wie vor viele Strassen nicht mit Amphibientunnels oder Schutzzäunen ausgestattet. Wenn Sie nun in der Dunkelheit auf Strassen in der Nähe von Feuchtgebieten unterwegs sind, ist deshalb besondere Vorsicht angebracht. Hier hilft nur, langsam zu fahren und nach Möglichkeit auszuweichen!

> Aktuelle Arten in den Thurauen
> Mehr Infos zur Amphibienwanderung auf karch.ch