Suche
Close this search box.

Wasserfledermaus

Ihren Namen erhielt die knapp spatzengrosse Wasserfledermaus dank ihres Jagdverhaltens: Sie ernährt sich hauptsächlich von Insekten, die sie im Flug knapp über dem Wasser fängt. Mit ihren grossen Füssen kann sie aber in Ausnahmefällen sogar kleine Fische erbeuten. Tagsüber schläft sie meist in Baumhöhlen in Wäldern – sie ist deshalb auf natürliche Wälder und Gewässer angewiesen. Wie alle einheimischen Fledermäuse orientiert sie sich über Echoortung.

Steckbrief Wasserfledermaus
Lat. Name
Myotis daubentonii
Gefährdung
Potenziell gefährdet

Meine Spende
für die Natur

Nach oben scrollen