Topbar widget area empty.

Arbeitseinsatz

Mit einem Arbeitseinsatz in den Thurauen setzen sich Ihre Schülerinnen und Schüler aktiv für den Naturschutz ein. Mit Pflegearbeiten tragen sie zur Förderung seltener Tier- und Pflanzenarten bei.

Für Schulklassen der Oberstufe bieten wir die Möglichkeit, einen ein- bis dreitägigen Arbeitseinsatz in den Thurauen zu leisten. Die Arbeiten beinhalten je nach Jahreszeit die Pflege von Naturschutzgebieten oder den Unterhalt der Einrichtungen. Vor Arbeitsbeginn erhalten die Schülerinnen und Schüler eine Einführung in die Thematik, um den Sinn ihres Einsatzes zu verstehen.
Pflegeeinsatz in den Thurauen

Damit sich in den Thurauen die Artenvielfalt entwickeln kann, braucht es gezielte Pflegemassnahmen, wie das Ausreissen unerwünschter und sich stark vermehrender Pflanzenarten oder das Zurückschneiden von Sträuchern und Schilf. Die Schülerinnen und Schüler unterstützen so die Förderung seltener Tier- und Pflanzenarten. Mögliche Arbeiten sind:

  • invasive Neophyten ausreissen (Kanadische Goldrute, Drüsiges Springkraut, Sommerflieder)
  • häufige Straucharten wie Hasel und Hartriegel zurückschneiden
  • stark wuchernde Kletterpflanzen zurückschneiden

 

Gearbeitet wird in Gruppen à 10 Personen. Für die Einweisung und Betreuung der Arbeit, welche die Mitarbeiter/innen des Naturzentrums übernehmen, bezahlen Sie 500 CHF pro Schulklasse und Tag. Das Werkzeug stellen wir zur Verfügung – das Durchhaltevermögen bringt hingegen jeder selber mit. Pausen planen wir natürlich ein. Zum Zmittag wird gebrätelt oder über dem Feuer gekocht.

Sind Sie interessiert oder möchte Sie mehr erfahren? Bitte nehmen Sie frühzeitig Kontakt mit uns auf!

   Zielgruppe    ab der Oberstufe
   Dauer    1 bis 3 Tage
   Jahreszeit    April bis September
   Preis    ganzer Tag à CHF 500.–