Topbar widget area empty.
ANGEPASSTE SCHUTZVERORDNUNG Die neuen Anpassungen in der Schutzverordnung stimmen die Bedürfnisse des Naturschutzes und der Erholung zwischen Ellikerbrücke und Eggrank aufeinander ab. Full view

ANGEPASSTE SCHUTZVERORDNUNG

Am 18. April 2017 wurde die Verordnung, welche zum Schutz des Auengebietes Eggrank-Thurspitz bereits seit dem Jahr 2011 existiert, erweitert und auf den gesamten Teil, welcher im Kanton Zürich liegt, ausgebaut.

Die Neuerungen sind vor allem auch für die vielen Böötler und Böötlerinnen interessant, da es durch die neue Schutzverordnung zusätzliche Bereiche gibt, an denen beispielsweise weder angelandet noch Feuer gemacht werden darf. Zudem wurde ein Bereich im Gebiet Wannenmacher mit Betretverbot belegt. Alle diese Massnahmen sollen dazu helfen, dass sich die Flora und Fauna ungestört entwickeln kann und beispielsweise der Eisvogel erfolgreich seine Brut aufziehen kann.

Folgende drei Erholungszonen bieten für Bootsfahrer weiterhin die Möglichkeit anzulanden: Der Eggrank, östlich der Brücke und der Forspitz. Auf der Karte sind diese Bereiche weiss gepunktet eingetragen.

Hier ist es auch erlaubt, ein Feuer zu machen. Ebenfalls nur in diesen Bereichen ist es gestattet, den Hund frei laufen zu lassen. Im gesamten übrigen Gebiet gilt: «Hunde bitte an der Leine führen».
Wir freuen uns, wenn Sie die Natur in den Thurauen geniessen und dabei mit gegenseitiger Rücksicht darauf aufpassen, dass es Platz für alle hat.

>Die aktuellen Anpassungen an die Schutzverordnung  (2017)
>Die Schutzverordnung (2011)