Topbar widget area empty.

Trägerschaft & Finanzierung

Das Naturzentrum Thurauen wird von der gemeinnützigen und spendenfinanzierten Stiftung PanEco betrieben. PanEco engagiert sich im Arten- und Naturschutz sowie in der Umweltbildung in der Schweiz und in Indonesien.

Mit dem Start des Projekts «Hochwasserschutz und Auenlandschaft Thurmündung» hat der Kanton Zürich einen Partner gesucht, der ein Naturzentrum als Tor zum neuen Auenschutzgebiet aufbauen und betreiben würde. Im Jahr 2009 fiel der Entscheid auf die lokale Stiftung PanEco, mit Sitz in der Nachbarsgemeinde Berg am Irchel. Bereits seit 2004 betrieb PanEco das «Umweltbildungszentrum NeulandWeinland», welches schliesslich mit der Eröffnung des Naturzentrums Thurauen im Jahr 2011 in dieses integriert wurde. Die Arbeit des Naturzentrums basiert aktuell auf einer Leistungsvereinbarung zwischen dem Kanton Zürich und der Stiftung PanEco. Diese beinhaltet den Auftrag für Information und Umweltbildung in den Thurauen.

Neben dem Naturzentrum betreibt die Stiftung PanEco auch das dazugehörige Restaurant Rübis&Stübis, die Greifvogelstation Berg am Irchel sowie ein ganzheitliches Orang-Utan-Schutzprogramm und mehrere Umweltbildungszentren in Indonesien.

Die Finanzierung des Naturzentrums (inkl. Rangerdienst)

Das Naturzentrum wird im Jahr 2017 unterstützt von

  • Ernst-Göhner-Stiftung
  • Ellen Frederik-Stiftung
  • Kanton Zürich, Fachstelle Naturschutz des ALN
  • Parrotia-Stiftung
  • Paul Schiller Stiftung
  • Pancivis Stiftung
  • Stiftung Binelli & Ehrsam
  • U.W. Linsi Stiftung
  • Werner Greminger Stiftung

Zusätzlich können wir auf die Unterstützung von zahlreichen Privatpersonen und Organisationen aus der ganzen Schweiz und dem nahen Ausland zählen.