Topbar widget area empty.

Hundehalter

Wir freuen uns, dass Sie und Ihr Hund die Thurauen als Erholungsgebiet geniessen. Laut Schutzverordnung besteht im gesamten Auengebiet grundsätzlich Leinenpflicht. An einigen Stellen kann Ihr vierbeiniger Freund dennoch frei herumrennen, spielen und schwimmen, sofern er jederzeit abrufbar ist.

Jeder Hund bleibt ein potentielles Raubtier und kann plötzlich einem Wildtier nachstellen. Selbst nah am Weg kann er kleine Tiere oder am Boden brütende Vögel aufschrecken oder gar verletzen. Dies kann unter Umständen sehr schnell geschehen, ohne dass Sie es überhaupt bemerken.

Wird ein Hund an der Leine geführt, verändern sich sowohl seine Körpersprache als auch sein Aktionsradius. Die Leine verhindert ein spontanes, unkontrolliertes Streunen eines Hundes. Ausserdem sind viele Erholungssuchende dankbar, wenn Hunde an der Leine geführt  werden.

Das Leinengebot verhindert …

  • eine unnötige Störung von Wildtieren.
  • eine Kollisionsgefahr von aufgeschreckten Wildtieren mit Fahrzeugen.
  • unnötige Konflikte mit anderen Erholungssuchenden.
      Hundeflyer_Thurauen